wieso der ganze alte kram?

Mit unserer modernen Lebensweise stoßen wir mehr und mehr an Grenzen.

Neuware wird nicht mehr für die Ewigkeit produziert. Wir konsumieren und werfen weg – und kaufen wieder „neu“. Die Materialien sind heutzutage kaum noch nachhaltig, Kunststoffe und Mikro-Plastik belasten die Umwelt und gelangen auch in den menschlichen Organismus.

Jahrzehnte „alte“ Ware ist von bemerkenswerter Beständigkeit und überzeugt mit hoher Qualität – oftmals noch handgearbeitet und ohne gefährlichen Rückstände oder umweltbelastenden Materialien.

Heute erscheint eine solche Produktionsweise wirtschaftlich nicht mehr rentabel.

Manchmal benötigen vermeintlich „altmodische“ Objekte nur ein neues Arrangement – oder eine Verwandlung ihrer ursprünglichen Funktion – und etwas liebevolle Zuwendung.

Jedes einzelne „Fundstück“ erfährt Wertschätzung – Staub und Schmutz werden mit Schleifpapier, Eisenbürste, Essig oder Kernseife entfernt. Poliert wird mit Leinöl (Holz) oder selbst her gestelltem Zitronen-Reiniger (Metalle).  Die alten Schätze mit Charakter erstrahlen in neuem Glanz – und sind bereit für ein zweites Leben – sie harmonieren hervorragend auch mit einem modernen Interieur.

Diese antike Garderobe aus massivem dunklen Eichenholz und handgeschnitzten Ornamenten war in einem tadellosen Zustand – kam aber etwas angestaubt daher. Die Haken bestehen aus hochwertigen schmied-eisernen Nägeln!

Nach einem kleinen „Make Over“  erstrahlt die antike Hakenleiste in neuer Schönheit – bereit für die nächsten 100 Jahre …

Überzeugt Euch gerne selbst – schaut doch einfach mal vorbei in meinem kleinen Lädchen

wertSCHÄTZEnd HINTER DER BURG

antik – vintage – mid century – dekoration

oder online bei „eBay-Kleinanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.